News

« Zurück zur Übersicht

Sandra & Paul im Finale von GOT TO DANCE!

11. August 2014

Deutschland hat mehr als 80 Millionen Einwohner, Österreich und die Schweiz rund 16 Millionen. In diesen deutschsprachigen Ländern gibt es viele, großartige TänzerInnen, wie der seit mehreren Wochen laufende Fernseh-Tanzwettbewerb „GOT TO DANCE“ eindrucksvoll bestätigt.

Dass Österreich, und hier speziell das PERFORMING CENTER AUSTRIA im tänzerischen Bereich aber natürlich auch im Musicalgenre, mit vielen großen Engagements von AbsolventInnen, generell ganz stark vertreten ist, freut uns unter diesem Blickwinkel natürlich enorm.

Foto1Eine Bestätigung dieser Tatsache zeigt uns dieser Tage das eingangs erwähnte GOT TO DANCE, bei dem Sandra SCHWANN & Paul CSITKOVICS nach der Vorqualifikation in Wien und zwei extrem spannenden Entscheidungsrunden tatsächlich den Sprung in die Finalrunde der letzten 12 geschafft haben.

Wenn man die einzelnen Entscheidungen im TV mitverfolgen konnte, dann war das bei weitem kein Zufall, denn bei ihren Auftritten stimmt ganz einfach das künstlerische und persönliche Package, das für dieses TV-Format aus zwei tollen TänzerInnen und zwei genialen Choreographen besteht.
Genau das betonte auch die dreiköpfige Jury, die zum einen immer wieder die tolle Tanztechnik, den Ausdruck und die Harmonie lobte aber zum anderen auch die extrem gefühlvollen Choreographien der beiden PCA-ChoreographInnen Lisa TATZBER und Thomas POMS, deren große Stärke ganz einfach die Kreation phantastischer, tänzerischer Geschichten ist. So ist schön zu beobachten, dass einerseits dem Thema Tanz in Deutschland so viel Raum geboten wird und andererseits auch den eindrucksvollen Choreographien von Lisa & Tom eine breite, mediale Plattform und die gebührende Anerkennung gegeben wird.0189

Am kommenden Donnerstag, den 14.8.2014 um 20:15 Uhr geht nun die große Entscheidung auf dem Fernsehsender PRO 7 über die Bühne, bei der Sandra & Paul überhaupt nichts mehr beweisen müssen, denn unter den 12 besten Acts  unter Millionen zu sein,  ist jetzt schon eine einmalige Leistung und Erfahrung, die ihnen niemand mehr nehmen kann und immer in Erinnerung bleiben wird.
Und trotzdem trainieren beide in den Studios des Performing Center Austria längst wieder intensiv mit Lisa & Tom ihre letzte Choreographie  im Bewusstsein, dass sie sich für die Finalrunde eine ihrer stärksten und emotionalsten Choreographien aufgehoben haben, mit der sie erneut ein Millionenpublikum begeistern werden, denn bei Got to Dance gewinnt nicht nur wer sensationell gut tanzt sondern auch wer in der Lage ist, mit dem Tanz zu berühren und genau das werden sie mit ihrem letzten Beitrag einmal mehr unter Beweis stellen.

Da die Entscheidung durch ein Telefonvoting mitentscheiden wird, ist es ganz wichtig Sandra & Paul mit den einen oder anderen oder gleich ganz vielen Anrufen zu unterstützen. Aus diesem Grund hoffen wir, dass für viele der kommende Donnerstag ein MUST-Termin im Kalender ist, bei dem es wichtig ist, nicht nur ganz fest die Daumen zu halten sondern dann auch kräftig mitzuvoten.

Foto2Solche Erfolge sind nur möglich, wenn das Umfeld und die Ausbildung stimmen und hier ist das PERFORMING CENTER AUSTRIA mit der Betonung des klassischen Ballett als wichtige Basis, vielen unterschiedlichen Nachwuchs- und Leistungsklassen sowie hervorragender TanzlehrerInnen und ChoreographInnen einmalig, wobei diese Entwicklung und Ausrichtung mit dem neuen Standort im Gasometer am Herbst 2014 noch viel stärker betont werden kann.

Interessant zu wissen ist auch, dass neben Sandra & Paul auch weitere TänzerInnen der ASDU-Wettbewerbe den Sprung in die Semifinal- und sogar Finalrunde geschafft haben, was einmal mehr unterstreicht, dass die nationalen und internationalen Meisterschaften der ASDU und deren Preisträger ein extrem hohes Qualitätslevel haben, bei denen man Talente schon viel früher erkennen und in Aktion sehen kann, als die Zuseher oder ein Fachpublikum bei Got to Dance.

Sandra & Paul bilden die Speerspitze einer ganz starken Nachwuchsgeneration im PCA, denn an dieser Stelle kann erwähnt werden, dass noch eine weitere Leistungs-Gruppe des PCAs die Vorrunde von Got to Dance überstanden hatte aber dann in letzter Konsequenz aus strategischen Gründen nicht eingeladen wurden, zumal das Potential für einen möglichen Finaleinzug und damit der Kostenfaktor für den Veranstalter zu groß gewesen wäre.  Glücklicherweise gibt es aber von dieser Gruppe ebenfalls ein enorm starkes Video, das auf YOU TUBE erst kürzlich die 7.000 Zuseher Marke durchbrechen konnte und das ebenfalls für großes Aufsehen sorgt.

Foto3cutIn diesem Sinne gehen Sandra & Paul am kommenden Donnerstag auch stellvertretend für das Potential aller starken NachwuchsdarstellerInnen des PERFORMING CENTER AUSTRIA an den Final-Start von GOT TO DANCE.

In diesem Sinne wünschen wir ein riesengroßes Toi, Toi, Toi.

data-href="http://www.performingcenter.at/sandra-paul-im-finale-von-got-to-dance/" data-layout="standard" data-action="like" data-show-faces="false">