News

« Zurück zur Übersicht

„Xmas Glee“ – das Ensemble ’11 steht fest

9. Mai 2011

Foto Bernhard Fritsch

Sonntag, 8.5.2011 um 17:30 Uhr stand die Entscheidung des Leading Teams für das diesjährige XMAS-PROJECT fest. Dem zuvor gegangen waren zwei intensive Tage und eine lange Beratungszeit der Jury, die sich genau diese Entscheidung wahrlich nicht leicht machte, galt es doch aus einer Vielzahl talentierter DarstellerInnen das richtige Ensemble für „XMAS GLEE“ zusammen zu stellen.

Foto Bernhard Fritsch

Foto Bernhard Fritsch

Da es beim XMAS-PROJECT immer um ein Stück geht, das einem durchgehenden Handlungsstrang folgt und nach bestimmten Typen verlangt, richten sich die Aufnahmekriterien nicht nur nach dem Können sondern auch danach, ob gewisse Charaktere im Stück verlangt werden. So tat es dem Leading Team aufrichtig leid, einige – vor allem jüngere und ebenfalls talentierte DarstellerInnen- diesmal nicht nehmen zu können, ganz einfach deswegen, weil das Stück „Xmas Glee“ manche Rollentypen nicht, oder nur in geringer Anzahl, vorsieht.

Foto PCA

Foto PCA

Aber gerade die, die es diesmal nicht schafften, sollen auf keinen Fall den Kopf hängen lassen, sondern ganz im Gegenteil weiterhin tanzen, singen und schauspielen, um vielleicht bei einem nächsten XMAS-PROJECT oder der PERFORMING YOUTH COMPANY dabei sein zu können.

Auffallend bei dieser Audition war, dass es viele (13 DarstelerInnen !!) der diesjährigen PERFORMING YOUTH COMPANY ins Ensemble geschafft haben, was ganz sicher auf die hervorragende Arbeit dieser Company in diesem Jahr zurück zu führen ist und wieder einmal zeigt, dass die PERFORMING YOUTH COMPANY ein perfektes Sprungbrett für junge MusicaldarstellerInnen ist. Natürlich hatten die KandidatInnen aus der Youth Company auch den Vorteil, den Ablauf einer solchen Audition schon besser zu kennen als andere, die sich zum ersten Mal dieser Aufgabe stellen mussten.

Foto Bernhard Fritsch

Foto Bernhard Fritsch

Denn eines ist klar. Eine solche Audition ist wahrlich nicht einfach, denn bereits in der ersten Runde müssen alle innerhalb kürzester Zeit eine Tanzchoreographie erlernen und diese dann auch noch möglichst energiegeladen umsetzen. Hat man diese Hürde einmal geschafft, wartet bereits die Gesangsrunde, bei der man – wahnsinnig nervös – alleine vor einer Jury singen muss. Und obwohl man oftmals weder das Leading Team noch den Korrepetitor  kennt, wird von einem bereits verlangt, den Song nicht nur richtig vorzutragen, sondern dabei auch noch Emotionen zu zeigen – das bedeutet, egal wie nett die Jury auch ist, Stress!

Foto PCA

Foto PCA

Die Finalrunde mit Ensemblegesang, Improvisation und nochmals Tanz ist dann vielleicht schon etwas relaxter, aber tatsächlich nichts anderes als die Ruhe vor dem Sturm – dem langen Warten auf die Urteilsverkündung und der Hoffnung, bei den aufgerufenen Namen dabei zu sein.

Mit Jürgen Kapaun als Regisseur von „Xmas Glee“, wird ein humorvolles Moment für das Projekt besonders betont und in den Vordergrund gerückt. Das freut sicher nicht nur die frisch gebackenen Ensemblemitglieder, sondern auch das Publikum, das  bei der Premiere und den folgenden Aufführungen im Dezember, im Theater Akzent, ein besonders Vergnügen erwartet:

Foto Bernhard Fritsch

In der  neuen mitreißend-spritzigen Story von XMAS-Autor Tommy Tatzber, angelehnt an die amerikanische Kultserie, geht es  um die Rettung eines in Auflösung begriffenen Schulchors, der im Laufe des Stückes eine turbulente Entwicklung erlebt. Es geht um Freundschaft und Zusammenhalt, um Liebe und Intrige und um einen Popstar, der sich entscheiden muss, ob er seinen künstlerischen Weg alleine oder mit seinen neu gewonnenen Freunden und Überzeugungen weiter beschreiten möchte.

Um ein wunderbares  Buch ebenso umsetzen zu können, braucht es neben einem Regisseur von Format auch ein ebenso tolles weiteres Leading Team. Eines, das über solch umfangreiche Erfahrung aus großen professionellen Produktionen verfügt, findet sich in dieser geballten Form tatsächlich aber wohl nur im PERFORMING CENTER AUSTRIA. Mit dabei im Leading Team sind nämlich, neben dem Autor, Tommy Tatzber, die musikalische Leiterin Sandra Schennach sowie die ChoreographInnen Sabine Arthold, Thomas Poms, Rita Sereinig und Lisa Tatzber.

Voila – das „Xmas Glee“ Ensmeble steht fest und das Leading Team rund um den Regisseur Jürgen Kapaun freut sich bereits jetzt riesig auf den Probenstart am 16. August 2011. Denn eines haben die zwei vergangenen Auditiontage klar gezeigt: Da wurde ein junges Ensemble zusammengestellt, das über viel Potential und Spielfreude verfügt!

Folgende Startnummern schafften den Sprung ins „Xmas Glee“ Ensemble:

1, 2, 4, 6, 8, 9, 10, 12, 13, 19, 22, 24, 26, 27, 30, 31, 32, 34, 35, 36, 38, 39, 43, 44, 46, 48, 49, 51, 52, 53, 56, 60, 61, 62, 67, 68, 73, 74

Foto PCA

Foto PCA

data-href="http://www.performingcenter.at/xmas-glee-das-ensemble-11-steht-fest/" data-layout="standard" data-action="like" data-show-faces="false">