News

« Zurück zur Übersicht

There You Go – “Xmas Glee” Proben gestartet!

17. August 2011



Probenstart bei Xmas Glee, Foto: PCA

Mit Freude und Elan ist das 39-köpfige DarstellerInnenteam mit dem „Reading“, also dem gemeinsamen Lesen des Buches, sowie dem Einstudieren erster Choreographien in die dreiwöchige intensive Probenphase des diesjährigen XMAS-Projects gestartet.

Regisseur Jürgen Kapaun stellte das Stück vor und teilte den individuellen Charakteren die jeweils am besten passenden Rollen zu. Dabei wurde schnell klar, dass es sich bei „Xmas Glee“ um ein besonders humorvoll-kreatives Projekt, aber auch um eine große Herausforderung handelt, die gesanglich, tänzerisch und schauspielerisch einiges von den jungen Leuten fordert.

Doch bekanntlich wächst man ja mit seinen Aufgaben und wir sind überzeugt, dass auch heuer die Mitglieder des Xmas-Projects über sich hinauswachsen und im Dezember (Premiere am 16.12.2011) , Kraft ihrer Performance, einmal mehr für großes Staunen, beste Unterhaltung und Vorweihnachtsfeeling im Theater Akzent sorgen werden.

Und noch etwas hat sich schon bei diesem ersten „Come-Together“ gezeigt. Hier beginnt nicht nur die Probenarbeit zu einem neuen Xmas-Project, sondern auch so manche Freundschaft nimmt ihren Anfang. Das ist mit das Schönste am Musiktheater und der besondere Mehrwert dieses Projekts, gerade für Kinder und Jugendliche. Professionelles Arbeiten mit außergewöhnlichen Leistungen und großer Spaß sowie persönliche Entwicklung bedingen und befördern einander. Am Ende steht ein zusammengeschweißtes Ensemble mit einem wunderbaren, neuen Musical auf der Bühne, mit vielen wichtigen Erfahrungen und wunderschönen Erinnerungen und manchmal folgt der Entschluss, diesen Weg in Richtung Ausbildung und Beruf weiter zu gehen.

Wir werden in jedem Fall an dieser Stelle regelmäßig über die weiteren Entwicklungen bei Xmas-Glee berichten!

data-href="http://www.performingcenter.at/there-you-go-%e2%80%93-%e2%80%9cxmas-glee%e2%80%9d-proben-gestartet/" data-layout="standard" data-action="like" data-show-faces="false">