Kapaun, Jürgen

REGISSEUR

Geboren in NÖ, liegen die Wurzeln von Jürgens künstlerischem Werdegang in der Schauspiel-Improvisation, welche er über einige Jahre hindurch, hauptsächlich mit der Impro-Theatergruppe „ImproMotion“, auf vielen Kleinkunstbühnen und im ORF (Impro-Comedy FRISCHLINGE) präsentierte. Sein Weg zum Musiktheater führte ihn über die Ausbildung zum Bühnendarsteller an den Performing Arts Studios Vienna, während der er u.a. in FINIX (Raimundtheater), MOMO (Stadttheater Wr. Neustadt) und 1070 WIEN (Klub Ost) auf der Bühne stand.

Nach erfolgreich hinter sich gebrachter Bühnenreifeprüfung, kehrte Jürgen mit den Programmen BÖSE LIEDER und MÖRDERLIEDER erneut zur Kleinkunst zurück.
Des Weiteren sah man ihn in Schauspiel- und Musicalproduktionen, wie CABARET (Volkstheater), HONK! (Theater der Jugend), EXPERIMENT MENSCH (Kosmos Theater), als Ruben in JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT (Wr. Stadthalle & Tour), Bertrand im Bluatschink-Musical RITTER RÜDIGER 2, Erzähler in DER WATZMANN RUFT (beides Reutte/Tirol), Jan Olaf in DAS ORANGENMÄDCHEN (Off-Theater), GO WEST (Wr. Metropol), der Konzertreihe AN EVENING WITHOUT… (Ronacher Theater) oder in VICTOR/VICTORIA sowie als Cover Zach in A CHORUS LINE (Open Air Festival Stockerau). Außerdem zeichnet Jürgen für die deutsche Übersetzung von DISNEY CAMP ROCK – DAS MUSICAL verantwortlich. Div. Regieassistenzen: HEART&MUSIC (Theater Akzent), VICTOR/VICTORIA, SIE SPIELEN UNSER LIED, A CHORUS LINE (Open Air Festival Stockerau).

Nach den beiden Xmas-Produktionen XMAS HIGH (2002) und XMAS HOME (2007), bei denen er als Darsteller zu sehen war, war XMAS GLEE, 2011, Jürgens Regiedebut. Es folgte die Abschlussshow der Performing Academy HEAR MY SONG (Buch & Regie), die Inszenierung der österr. Erstaufführung von LEBEN OHNE CHRIS sowie die Regie von Last Xmas (2012), „The Magic Radio Show“ und XMAS ANGELS (2013).

Foto: © Sabrina Saltori