News

« Zurück zur Übersicht

More than Jazz – Jazz Open mit Marcus Tesch!

26. August 2011

Marcus Tesch

Marcus Tesch

Ab 6. September ist es endlich wieder soweit und Marcus Tesch startet in seinen äußerst populären Jazzstunden mit neuem Konzept – und wie jeder, der schon mal mit diesm Top-Profi getanzt hat, weiß es – und revolutionären neuen Ideen in seinen „Offenen Stunden“* durch!

Nicht von ungefähr ist der Startänzer und Choreograph einer der begehrtesten Jazz-Lehrer, mit langjähriger Unterrichtserfahrung im PERFORMING CENTER AUSTRIA.

Ein Video-Mitschnitt aus einer seiner „Offenen Stunden“ vermittelt am besten, wie Marcus Jazz Dance interpretiert.

Das

Video – „Not quiet ready yet to grieve“

stammt direkt aus aus einer seiner Offenen Jazz 1 + 2 Stunden im PERFORMING CENTER AUSTRIA.

Wenn dich dann das Tanzfieber gepackt hat, hier schon mal Marcus fixe Zeiten in zwei unterschiedlichen Levels und wir wünschen jetzt schon viel Spaß!

Jazz mit Marcus Tesch im “Open System”:

JAZZ 1 Slow: Montag 19.30 – 21.00 Uhr und

Jazz Jazz 1 +2, Dienstag 18.30 – 20.00 Uhr

Marcus erhielt seine Ausbildung in Wien an der Ballettschule der Österreichischen Bundestheater so wie in New York City NY am Perrie Dance, Alvin Ailey American Dance Centre und Steps. Er wirkte in vielen Musicals mit und choreografierte zahlreiche namhafte Produktionen. Er war im Corps de Ballet des Wiener Staatsopern Balletts und tanze in Companies in New York City und London. Seit 2000 ist er Mitglied der Tanz-Kompanie Wienerwerk.

Marcus Tesch

Marcus Tesch

 

Näheres zu beiden Levels:

In Jazz 1 Slow legt Marcus sein Hauptaugenmerk auf die Technik und die Stärkung des Körpers. Jede Stunde beginnt mit einem „Warm up“ das Elemente aus Ballett sowie der Horten und Graham – Technik kombiniert. Danach folgt ein “Cross the Floors”. Die Boden Übungen sind eine Kombination aus Pilates- und Floor Barre- Übungen und sind dazu gedacht, den Körper zu stärken und zu dehnen. Für den “Cross the Floor” Teil gibt es in jeder Stunde eine Neue Kombination, welche sich auf technische Elemente, wie Drehungen und Beinführung, konzentriert. Ziel ist es, grundlegende Elemente des Tanzes zu erlernen, Muskel aufzubauen und seine Technik zu verbessern.

In der Jazz 1+2 Stunde liegt der Schwerpunkt bei der Choreographie. Hier wird in jeder Stunde, nach einem „Warm up“ eine neue Choreographie zu unterschiedlicher Musik, einmal mehr Lyrical- Jazz einmal mehr Musical- Jazz, erarbeitet. Diese Einheiten sind für fortgeschrittenere TänzerInnen aber auch als gutes Training für Profis geeignet und absolut bereichernd.

 

JAZZ DANCE ist eine kreative Tanzform, die für alle Stile offen ist und folkloristische mit klassischen und akrobatischen Elementen verbindet. Nahezu jedes Pop Video greift auf Elemente des Jazz Danzes zurück. Sie steigert die Beweglichkeit, die motorischen Fähigkeiten werden trainiert und auch Gehirn und Gedächtnis bleiben, durch das Verbinden aller gelernten Elemente, in Schwung. Diese Schnelligkeit und Rhythmik machen Jazz Dance zu einer der sportlichsten Varianten des Tanzsports. Nahezu jedes Pop Video greift auf Elemente des Jazz Danzes zurück. Wer gerne in der Gruppe trainiert und sich tanzend fit halten möchte ist beim Jazz Dance oder Musical-Jazz bestens aufgehoben.

Mit Marcus können unsere KursteilnehmerInnen immer an den tollsten und aktuellsten Entwicklungen im Tanztheaterbereich partizipieren. Mit ihm als Lehrer ist Jazz-Dance auf hohem künstlerischem Niveau, bei dem der Spaß nicht zu kurz kommt, garantiert!

 

*Das Konzept der „Offenen Stunden“:

Die jederzeit und bindungsfrei zugänglichen Tanzstunden im PERFORMING CENTER AUSTRIA, im sogenannten “Open System”, erfreuen sich großer Beliebtheit. Sie sind ein Herzstück unseres Angebotes und starten bereits am 5. September 2011 mit neuem Programm.

(Leicht) Fortgeschrittene TänzerInnen können sich mit diesen „Offenen-Stunden“ ihren individuellen Stundenplan nach den eigenen Bedürfnissen zusammenstellen und ohne Voranmeldung vorbeikommen. Jede Einheit im “Open System” ist so aufgebaut, dass man jederzeit einsteigen kann und jede Stunde eine abgeschlossene Einheit bildet. Voraussetzung für die Teilnahme sind Vorkenntnisse, wie z.B. absolvierte Anfängerkurse oder bereits längere Tanzkenntnisse.

Für WiederholungstäterInnen gibt es vergünstigte Tickets wie “Top Ten Card” (zehn Einheiten) und “Top Fun Card” (Monatskarte)!

 

data-href="http://www.performingcenter.at/more-than-jazz-%e2%80%93-jazz-mit-marcus-tesch/" data-layout="standard" data-action="like" data-show-faces="false">