News

« Zurück zur Übersicht

Interview: „…XMAS INSIDE ist wie eine zweistündige Tanzchoreographie…“

25. November 2015


IMG_6491-3blue60Wenn am 15. Dezember 2015 die Spielserie von „XMAS INSIDE“ startet, geht für alle Beteiligten eine intensive und aufregende Probenzeit zu Ende.
Nicht nur für die jungen DarstellerInnen mit einem Altersdurchschnitt von rund 14,5 Jahren, sondern auch für das Leading Team ist die Zeit, in der das neue Stück entwickelt und geprobt wird, immer etwas ganz Besonderes. Auch unter dem Aspekt, dass das Xmas Projekt des PERFORMING CENTER AUSTRIA nicht nur Österreichs größtes Jugendmusicalprojekt ist, sondern mittlerweile auch längst dafür „berühmt“ ist, als entscheidendes Sprungbrett für eine Vielzahl an späteren professionellen MusicaldarstellerInnen fungiert zu haben.

Neben Tommy TATZBER, der einmal mehr in bewährter Manier für Buch und Text verantwortlich zeichnet, besteht das diesjährige Team aus jungen, aber nichtsdestotrotz sehr erfahrenen und vor allem hochkreativen Köpfen. Lisa TATZBER und Thomas POMS, die mit dem Performing Center Austria ja schon seit vielen Jahren als kreatives Top-Choreographenteam bei diversen Wettbewerben mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden,  zeichnen dieses Jahr gemeinsam für die Regiearbeit bei „Xmas Inside“ verantwortlich.
Michael POSTMANN, als musikalischer Leiter, ist ebenfalls eng mit dem PCA verbunden, hat er doch seine dreijährige Ausbildung an der Musicalausbildung PERFORMING ACADEMY absolviert und war in dieser Zeit auch schon als musikalische Ensembleleitung erfolgreich im Einsatz.

Aus gegebenem Anlass baten wir erst kürzlich diese Drei, uns ein wenig über ihre Eindrücke und Erfahrungen während der diesjährigen Proben zu „XMAS INSIDE“ zu erzählen:

Warum ist Xmas Inside ein typisches Familienmusical, das generationenübergreifend Anklang finden wird? 

Lisa & Thomas: Weil sich der Autor für jedes Alter lustige Gags und witzige Ideen einfallen hat lassen und die Umsetzung für Jung und Alt schöne Momente, ergreifende Szenen und energiegeladene Tanznummern bereit hält.
Michael: Bei „XMAS INSIDE“ ist alles dabei, was ein spannendes Stück braucht. Mitreißende Choreographien, tolle Kostüme, coole Stimmen und erstklassige DarstellerInnen. Da bleiben für Groß und Klein keine Wünsche offen.

IMG_6244-2TM-vert

Was ist das besondere an der Story von „Xmas Inside“? Gibt´s eine Grundmessage?

Lisa & Thomas: Xmas Inside ist ein sehr vielseitiges Stück. Es hat nicht nur einen sehr hochwertigen Humor sondern auch sehr tiefgründige Momente.
Die Figuren durchleben alle eine Entwicklung und es ist spannend dabei zu zusehen. Die Grundmessage ist ganz leicht zusammengefasst: „Gebt nie auf, träumt weiter und hört auf euer Herz.“
Und Teamarbeit ist nicht nur im Stück eine Grundmessage sondern gilt auch für die DarstellerInnen, die in jeder Show nicht nur spielen, tanzen und singen sondern auch jegliche Umbauten und Umzüge ohne externe Hilfe schaffen. Da müssen wirklich alle zusammen helfen!
Michael: Wie in so vielen Musicals geht es um den Kampf zwischen Gut und Böse. Bei uns ist die Frage, ob Weihnachten gerettet werden kann oder nicht. Die Grundmessage dabei ist eindeutig: Man darf nie aufhören an seine Träume zu glauben.

IMG_6214-2TM-vert

Was ist das Besondere an der Arbeit mit Kindern/Jugendlichen im Rahmen des XMAS Projektes?

Lisa & Thomas: Die Kids und Jugendlichen haben ein unglaubliches Grundpotenzial mit dem sie in das XMAS Projekt starten und es ist toll zu beobachten wie dieses im Laufe der Probenzeit wächst und jeder Einzelne sich unglaublich stark weiter entwickelt. Trotz eines schrecklich energieraubenden Schulsystems, verbringen die DarstellerInnen jedes Wochenende mit uns und geben ihr Bestes. Das ist eine Doppelbelastung, die selbst viele Profis wohl nur schwer durchhalten würden. 
Michael: Die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen ist eine neue Herausforderung für mich, da es mein erstes Projekt in dieser Form ist. Nach wie vor bin ich vom Talent dieses Österreichischen Nachwuchses begeistert und schätze es sehr, mit so ambitionierten DarstellerInnen arbeiten zu dürfen.
Sie alle machen „XMAS INSIDE“ einzigartig!

IMG_6256-2TM-vert

Warum sollte man sich „XMAS INSIDE“ auf keinen Fall entgehen lassen?

Lisa & Thomas: Es ist eine tolle Show mit sehr viel Tempo, einer wirklich guten Geschichte, mitreisender Musik, und vor allem einem starken Ensemble. Man sollte jede Chance nutzen, diese jungen Menschen bei ihrer Leidenschaft zu unterstützen. Ganz abgesehen davon, dass es ein stimmungsvolles Stück für einen vorweihnachtlichen Familienabend ist, kann man, wenn man gut aufpasst, auch noch etwas für den Biologieunterricht mitnehmen. ;-)  
Michael: Dafür gibt es mehrere Gründe: Ich finde, dass wir wirklich eine tolle Show „gebastelt“ haben und man junge Leute in so einem professionellen Rahmen heutzutage selten auf der Bühne sieht. Zweitens glaube ich, dass es wichtig ist, den Nachwuchs mit Applaus und alleine durch sein Kommen zu unterstützen, denn so eine Produktion könnte auch das Sprungbrett für weitere Karrieren sein.

IMG_6237TM-vert

Ihr habt in den letzten Jahren zahlreiche Auszeichnungen bei Tanzwettbewerben bekommen. Jetzt legt ihr die erste gemeinsame Regiearbeit vor. Wo liegen die Unterschiede?

Lisa & Thomas: Zwischen vielen unserer Tanznummern und der Regiearbeit bestehen eigentlich gar nicht so viele Unterschiede. Da wir in unseren anderen Arbeiten auch immer sehr bedacht darauf sind, Geschichten zu erzählen und einen runden Bogen, sowohl musikalisch als auch dramatisch, zu bauen, ist die Arbeit an „XMAS INSIDE“ wie eine riesengroße, zwei Stunden andauernde Tanzchoreographie für uns gewesen ;-)
Regiearbeit war also in diesem Sinne nichts Neues und man erkennt schon den eindeutigen „Indeed Unique“ Charakter in „XMAS INSIDE“. Das beginnt bei einem sehr runden musikalischen Bogen der durch die Musikcuts von Thomas zustande kommt und durch eine wunderbare Zusammenarbeit mit Tommy, als Autor und Michael als musikalischen Leiter, auch wundervoll mit den DarstellernInnen umgesetzt werden konnte. Aber auch mit kleinen Feinheiten in den Szenen und natürlich ein paar ausgewählten Tanznummern für die wir bekannt sind – auch wenn diese in diesem Stück nicht so im Vordergrund stehen sondern gut eingearbeitet sind.
„XMAS INSIDE“ ist sehr durchdacht und das sieht man nicht nur auf der Bühne sondern könnte man vor allem auch Backstage erkennen.

IMG_6333-2TM-vert

Wie fühlt man sich als Regisseure / musikalische Leitung so kurz vor der Premiere? Welche Eindrücke aus der Probenzeit nehmt ihr mit und welche Wünsche habt ihr, so kurz bevor das Publikum das Stück zu sehen bekommt?

Lisa & Thomas: Also momentan ist noch sehr viel zu tun, sodass wir noch gar nicht viel an die Premiere denken können. Das Stück steht natürlich schon lange aber es entwickelt sich auch weiter im Laufe der Probenzeiten. So ist zum Beispiel umbautechnisch in letzter Zeit fast ein zweites Stück entstanden.
Da wir uns nicht nur auf unsere Regie- und Choreographiearbeit beschränken, sondern auch bei Musik, Requisiten und Bühnenbild (Sandor COTI) mithelfen, Mikropläne geschrieben werden und Kostüme, von unserer tollen Kostümbildnerin Katja NEUBAUER, noch im Entstehen sind, ist für uns die Probenzeit noch in vollem Gange und doch noch einiges zu tun, bis die Premiere vor der Türe steht.
Bis dahin freuen wir uns auf noch zwei sehr intensive Probenwochenenden mit den Kids im Studio und dann auf eine spannende Zeit im Theater. 

Die bisherige Probenzeit war für alle sehr anstrengend, aber wir hoffen, doch auch sehr lehrreich und so nehmen wir, wie aus jeder Entstehungszeit, vor allem eines mit: sehr viel Stolz auf das, was man zusammen geschafft hat und die Entwicklung die alle durchgemacht haben, an der man als Leading Team auch ein wenig beteiligt war. 
IMG_6261-3blue60Wir wünschen uns, dass bis zu den Vorstellungen für jeden Darsteller alles so klar ist, dass sie auf der Bühne nur mehr Spaß zu haben brauchen, und dass das Publikum unser aller Arbeit schätzt und wir es in unsere kleine „XMAS INSIDE“ – Welt entführen können.
Und zuletzt, dass jeder, egal ob Publikum, Darsteller, Leading Team Mitglied oder die vielen Menschen die daran noch beteiligt sind, wie auch zum Beispiel den Eltern der jungen DarstellerInnen ;-) , „XMAS INSIDE“ in guter Erinnerung bleibt. Bei uns ist das definitiv der Fall!

Michael: Als musikalischer Leiter bin ich vor allem sehr gespannt, ob das Stück im wahrsten Sinne des Wortes „Anklang“ finden wird.
Ich bin mir sicher, dass für jedes Ohr was dabei ist, weil wir viel mit bekannten Songs arbeiten. Ich nehme sehr viel aus der Probenzeit mit und möchte keinen Moment missen, weil sowohl die harten Probephasen als auch die entspannten Zeiten mich künstlerisch und menschlich geprägt haben.

Ich wünsche mir, dass das Publikum und vor allem die Darsteller ganz viel Spaß mit dem Werk haben und hoffe, dass sich niemand „XMAS INSIDE“ entgehen lässt! ;)

Karten zu „XMAS INSIDE“ sind für die Abendtermine am 17.12., 21.12. und 23.12.2015 jeweils um 19:00 Uhr über die Homepage des Theater Akzent erhältlich.

data-href="http://www.performingcenter.at/interview-xmas-inside-ist-wie-eine-zweistuendige-tanzchoreographie/" data-layout="standard" data-action="like" data-show-faces="false">