News

« Zurück zur Übersicht

Go West! Abenteuer Wettbewerbe

27. Januar 2011

Foto: Bernhard Fritsch

Die Erfolge des PERFORMING CENTER AUSTRIA bei den Showtanz- und Gesangswettbewerben 2010 in Österreich und Ungarn waren sensationell und sind in Wahrheit wohl kaum noch zu toppen. Trotzdem wollen wir uns auch 2011 diesen Wettbewerben stellen. Denn die Herausforderung Neues zu erlernen, sich künstlerisch weiterzuentwickeln aber auch neue Bekanntschaften zu machen, ist noch viel wichtiger, als der Sieg an sich.

Foto: Bernhard Fritsch

Nachdem die Vorbereitungen und Planungen für die „Austrian und European Open 2011″ hinter den Kulissen bereits seit mehreren Wochen auf Hochtouren laufen, können wir nun, nach Berücksichtigung und Planung unzähliger Punkte, von der Buchung der Unterkünfte, der Transportmittel, der Fixierung der teilnehmenden Gruppen und des Betreuungspersonals, bis hin zu der Auswahl und Einstudierung der neuen Choreographien, die wichtigsten Facts zu unserer Teilnahme präsentieren.

Foto: Bernhard Fritsch

Die  „Austrian Open“ finden heuer von 11. bis 13. März 2011 in der „Arena Linz“ in der Oberösterreichischen Hauptstadt statt. Insgesamt wird das PERFORMING CENTER AUSTRIA dieses Jahr voraussichtlich wieder rund 90 TänzerInnen, in 26 verschiedenen Choreographien, entsenden.

Bei der Auswahl der Tanzbeiträge ist für uns wesentlich, einerseits einen guten Mix verschiedener Altersstufen zusammenzustellen, andererseits die Gruppen und Kinder auszuwählen, die Kraft ihres Könnens und ihrer Ausstrahlung realistische Chancen mitbringen, bei den „Austrian Open“ gut zu bestehen. Gelingt das, dann ist das gleichzeitig auch die Qualifikation für die European Open in Burghausen/D, denn die einzelnen Tanzgruppen können sich für den internationalen Bewerb ausschließlich bei den Austrian Open qualifizieren.

Interessant ist der organisatorische Ablauf eines solchen Wettbewerbs. Jeder Beitrag startet in der Vorrunde und muss eine gewisse Punkteanzahl erreichen,. um den Sprung in die Finalrunde zu schaffen. 5 Profi-Juroren bewerten die einzelnen Beiträge nach dem Skating System, bei dem die höchste und niedrigste Wertung gestrichen werden.

Da der Tanz so eine große Vielfalt bietet, gibt es natürlich unterschiedliche Alterskategorien und Disziplinen, die von Ballett über Jazz, Stepp, Modern, Hip Hop, Musical bis zu den großen Production Nummern reichen, die eine komplett choreographierte Geschichte erzählen.
Wichtig für das PERFORMING CENTER AUSTRIA ist aber auch, dass es zum Beispiel auch die Kategorie „Dance & Sing“ gibt, bei der es auch auf den Gesang ankommt.

Die Jury wertet nach folgenden Kriterien: technisches Können, Körperbeherrschung, Ausstrahlung, Musikalität, Choreographie, Synchronität, Originalität, Kreativität, Kostüme und natürlich den künstlerischen Gesamteindruck.

Foto: Bernhard Fritsch

Die  nachstehenden Gruppen treten mit insgesamt 26 Nummern, choreografiert von SabineArthold, Lisa Tatzber und Thomas  Poms, in unterschiedlichen  Kategorien von „Open“ bis „Song & Dance“ an:

Jazz Juniors Performclass

Jazz Project Juniors Style

Jazz Seniors Performclass

Jazz Project Seniors Style

Jazz „The Project“ Performclass

Hip Hop Boys C

Jazz CD-Contest

Jazz D1I

Hip Hop Boys D

Jazz D- Contest

Performing Youth Company

Xmas Company

Performing Talents

Performing Academy

Die Wettbewerbe „Austrian Open“ sowie „European Open“ sind öffentliche Veranstaltungen vor Publikum, und Fans und Besucher somit gerne gesehen! Wir freuen uns über jede mentale Unterstützung und hoffen auf zahlreiche Fans in der Arena sind aber sicher, dass auch viele andere Tanzschulen großartige Beiträge zeigen werden.

Wesentlich ist auch die Unterstützung durch unsere Sponsoren, mit deren Hilfe es gelingen soll, die Gesamtkosten für die Eltern zu reduzieren und noch mehr talentierten Kindern eine Teilnahme ermöglichen zu können. Vor zwei Jahren haben wir erste Schritte miteiner Sponsoring-Offensive unter dem Titel „Make Things Possible – Be a Sponsor“ begonnen, die diese Nachwuchsförderung tatkräftig unterstützen soll. Nähere Informationen zu „Make Things Possible“ finden Sie unter www.performingcenter.at/sponsors.php.

Wir sind sicher, dass unsere jungen TänzerInnen den Staatsmeisertitel nicht nur erfolgreich verteidigen, sondern die Wettbewerbe mit neuen Ideen und großen Glanzleistungen bereichern werden!

Aber das Wichtigste ist und bleibt die Freude und Leidenschaft, ein Projekt dieser Größenordnung  gemeinsam als ein Team erleben zu können.

Wir wünschen allen jungen TeilnehmerInnen weiterhin viel Spass beim Einstudieren und Toi, Toi, Toi für die Austrian Open!

Nachbericht folgt natürlich auf dieser Homepage!

data-href="http://www.performingcenter.at/go-west-abenteuer-wettbewerbe/" data-layout="standard" data-action="like" data-show-faces="false">