News

« Zurück zur Übersicht

„Sie spielen unser Lied“ Premiere in Stockerau

6. Juli 2011

  

 

Fotos: Stockerau Open Air Festival 2011

 

Alfons Haider ist ein mutiger Mann. Das bewies er gestern bei der Premiere „seiner“ Festspiele in Stockerau nicht nur mit klaren Worten bei der Premierenfeier gegenüber der anwesenden Politprominenz, sondern auch mit der Wahl des Stückes für die vorletzte Musicalinszenierung an diesem Spielort.

„Sie spielen unser Lied“, im Original ein Zweipersonen- bzw. „Einpaarstück“ könnte zunächst für eine groß dimensionierte Freilichtbühne eventuell als zu intim ausgerichtet scheinen, wären da nicht acht junge KollegInnen, die, dramaturgisch einfallsreich, die vielschichtigen persönlichen Facetten der beiden Hauptfiguren, inkl. der unterschiedlichen Kommunikations- und Interpretationsmuster von Mann und Frau, in getanzte und gespielte Bilder setzen.

Performing Artists Jasmin Bilek, Anna Carina Buchegger, Peter Knauder, Thomas Karl Poms, Eva Prenner, Lukas Ruziczka, Gernot Romic und Barbara Schmid bekommen mit dieser Aufgabe und durch die exzellente Arbeit von Choreographin Sabine Arthold und Swing/Dance-Captain Tom Huber Gelegenheit, aus dem Vollem ihres Könnens zu schöpfen und gewinnen mit temporeichen Gesangs- und Tanzeinlagen, wunderschönen Pax de Deux, schwungvollen Steppnummern und großem komödiantischen Talent ein dementsprechend begeistertes Publikum für sich. Gemeinsam mit Hauptdarstellerin Ines Hengl-Pirker, ebenfalls äußerst erfolgreicher Performing Artist, stellen sie neun! von zehn DarstellerInnen!

Ines Hengl-Pirker ist hinreißend und überzeugend die chaotisch-liebenswerte Texterin „Sonia Walsk“ und gibt stimmlich wie schauspielerisch der Musik und den Texten von Neil Simon und Marvin Hamlisch jene (mit)fühlbare Intensität, die dem Stück um das ewige Thema vom Ringen wahrhaft Liebender gebührt. Alfons Haider als Erfolgskomponist „Vernon Gersch“ setzt den selbstironischen Konterpart und holt sich so manchen verständnisvollen Lacher, vor allem vom männlichem Publikum, ab.

Am Ende gibt nicht nur der Schluss an unerwarteter Stelle und mit offenem Ausgang dieser Inszenierung unter der Regie von Gabriel Barylli – unterstützt von Jürgen Kapaun – Anlass zu vertiefender und weiterer Betrachtung noch weit nach dem Schlussapplaus.

Und ja, Alfons Haider ist ein mutiger Mann, denn er setzte auf die Gunst der Wettergötter und behielt recht – die Premiere von „Sie spielen unser Lied“ wurde zum gefühlvollen Open-Air Vergnügen bei dem, trotz so mancher herzergreifender Szene, der Himmel nicht weinte!

data-href="http://www.performingcenter.at/%e2%80%9esie-spielen-unser-lied%e2%80%9c-premiere-in-stockerau/" data-layout="standard" data-action="like" data-show-faces="false">